Startseite/ Aktuell
Therapieangebote
Vorträge/ Gesundheit
Nordic - Walking
Praxis Flyer
Kontakt/ Honorar
Referenz
Links & Datenschutz
Impressum

Willkommen auf meiner Homepage !

 

Schön, dass Sie sich für meine Heilpraktiker Tätigkeit interessieren!

Auf dieser Homepage finden Sie einige Informationen über meine Praxis und den von mir angebotenen Therapieverfahren sowie einige meiner Schwerpunkte in der Zusammenarbeit mit dem Patienten.

Die Naturheilkunde bietet Ihnen eine  Möglichkeit, auf naturgemäßem Wege Ihre Gesundheit zu erhalten oder wieder herzustellen.  

Daraus kann eine bessere Eigenwahrnehmung, mehr Selbsterkenntnis und Wohlbefinden sowie persönliches Wachstum für den Patienten resultieren.

Zu einem meiner Leitsätze wurde die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der mir anvertrauten Patienten durch Prävention zu fördern und zu pflegen.

Nun lade ich Sie herzlich ein sich mit ein paar Mausklicks zu informieren.



Qualifikation

Heilpraktiker seit 24.10.1991 auf der Grundlage des Gesetzes zur Ausübung der Heilkunde (Heilpraktikergesetz), mit ständiger Fortbildung.
Arbeitskreisleiter des Berufsverbandes Freie Heilpraktiker e. V.

©Nordisch Laufen-Team Nordicrun: Nordic Walking Kurse (C-Trainer, Verband VdNoWaS).
Ernährungstherapie: nach Dr. Johanna Budwig, (Stiftung).

Pediküre & Maniküre, (med. Fußpfleger).

 

Aus aktuellem Anlaß 

 Kampagne gegen Heilpraktiker und unser Berufsrecht:

„Eines ist sicher: Kaum jemand, der die Heilpraktiker abschaffen möchte, hat sich mit unserer Arbeit und unserem Berufsrecht ernsthaft auseinander gesetzt. Es könnte durchaus der Eindruck entstehen, dass die Kampagne ideologisch motiviert ist.

Wo kommt die Abschaffungs-Energie nur her, unseren kleinen und zum Wohle der Patienten arbeitende Berufsstand so intensiv anzugreifen.

Würden für alle anderen Gesundheits- und Medizinberufe der gleiche Maßstab z.B. bei der Patientengefährdung angelegt, käme das Gesundheitssystem zum Erliegen. Bei uns jedoch werden meist auch noch umstrittene Einzelfälle hochstilisiert, die andere Art von Ausbildung und Therapie diskreditiert.

Wir haben deshalb ein juristisches Gutachten zum Heilpraktiker-Beruf und Berufsrecht in Auftrag gegeben. Dieses Gutachten fasst das berufsrechtliche Regelwerk zusammen.

Wir stellen das Gutachten gerne allen zur Verfügung, die wissen wollen, wie umfangreich die Berufsgrundlagen der Heilpraktiker wirklich sind.“

Dieter Siewertsen, Heilpraktiker
Vorsitzender Freie Heilpraktiker e.V

Wer weiterhin Interesse hat wie der Beruf des Heilpraktikers bereits „verrechtlicht und normativen“ Vorgaben unterliegt, kann sich z.B. informieren unter:  

Ein Wort zur Verifikation (Beglaubigung) der Homöopathie

Vorweg zur Erinnerung und Information an eventuelle Kritiker:

In England und Indien zum Beispiel hat die Homöopathie einen sehr sehr guten Stand in der Gesellschaft und wird außerdem von den dortigen Medizinsystemen nicht nur anerkannt sondern wertgeschätzt. Wie kann das sein?

Anbei möchte ich Ihnen eine kleine Möglichkeit zur Reflektion anheim stellen:

  1. Der Kernpunkt auf den sich das Heilgesetz der Homöopathie beruft, lautet einfach formuliert:

> Ähnliches kann Ähnliches heilen..... <

Dr. med. Samuel Hahnemann versinnbildlicht diese seine Methode mit den im Vorwort zum „ Organon der Heilkunst“ enthaltenen Angaben und Beobachtungen, wie z. B. Glashüttenarbeiter zu jener Zeit Ihre Brandwunden mit der „Ähnlichen“ Hitze sowie warmen Umschlägen behandelt haben.

Anmerkung: Also ganz im Gegensatz zur heutigen Auffassung in der Notfallbehandlung, mit Kühlung des verletzten verbrannten Gewebes auch der tieferen Schichten. - Kaltes Wasser kannten jene auch schon....

Das schulmedizinische Heilgesetz beruht unter anderem auf dem Thesengebäude:

> Das Andersartige kann das andere heilen.... < (Beispiel: Gipsverbannt schient einen Bruch).

Aber es gibt doch noch viele andere Heilgesetze, wie in der TCM, Ayurveda, Geistiges Heilen usw.

Die Menscheit kennt ja auch Natur - Heilpflanzen und die gab es tatsächlich auch schon zum Wohle der Kranken, also zum Beispiel Weidenbaumrinde mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure, bekannt in heutigen Schmerzmitteln. Wer hat denn da bei den Naturheilern abgeguckt und daraus ein Patent gemacht?!

  1. Die Homöopathie konstituiert sich also nicht an der sogenannten Potenzierung eines Heilmittels, umgangsprachlich „Verdünnung“, welche aber Dr. med. Hahnemann entwickelte um sanft, schnell und möglichst ohne Verschlimmerung die Krankheit zu behandeln.

  2. Der Knackpunkt: Da ja in den Naturheilmittel - Tiefpotenzen, (z.B. D4 – D12, noch in der von der Schulmedizin geforderten chemisch stofflich materiellen Substanz), die Arzneiatome, Elektronen etc. vorliegen, sollte sich das kritische Publikum dann fairerweise mit den Heilungen des dt. Arztes Dr. med. Alfons Stiegele und seinem überliefertem Werk ausandersetzen:

a) „Ein Leben für die Homöopathie“ von Boris Pastschenko; Vlg. Grundlagen & Praxis, Leer.

b) „Homöopathische Arzneibilder“, Dr. med. Alfons Stiegele, Hippokrates Verlag

Der Arzt Dr. med. Alfons Stiegele und Robert Bosch waren die Gründer des damaligen homöopathischen Krankenhauses Stuttgart. Dort wurden Kranke ausschließlich mit den sog. tiefen Potenzen, also Verdünnungen im materiellem Bereich nach HAB + § 38 AMG und weitere, behandelt mit dem Anspruch Sie zu heilen auf Basis der homöopathischen Lehrmethode. (Hinweis: Wenn noch die geforderte chemisch materielle Substanz vorliegt, kann diese auch die Lebenskraft des kranken Menschen umstimmen. Also wenn man denn wollte).

Also zum Resumee: die Homöopathie konstituiert sich ausschließlich über das Heilgesetz der Ähnlichkeit - und nur dann, wenn z.B. das Arzneimittelbild von Belladonna (Arzneipflanze) mit dem Krankheitsbild des Patienten übereinstimmt kann nach der Auffassung der homöopathischen Behandlungsmethode eine Heilung eintreten. Daran ändert auch keine Potenzierung eines Arzneimittel etwas. Denn ohne Ähnlichkeit heilt auch keine potentierte Arznei irgend etwas. Und wer materielle chemische Substanz bevorzugt, sollte dann mit den Verreibungen der Tiefpotenzen; Tinkturen etc. behandeln.

Manfred Michaelis

Heilpraktiker

HEILPRAKTIKER MANFRED MICHAELIS | Tel.: 040 - 38 61 93 32 | Mail: michaelisheilpraktiker@freenet.de

google-site-verification: google0a9e1abb49002792.html